Liebe Leser*innen!   

2020 ist da!!! Es spürt sich rund an und viele von uns konnten dieses Jahr wohl kaum erwarten, vielleicht ist dies mitunter ein Grund warum die Zeit viel zu schnell lief, zumindest viel schneller als es uns manchmal lieb ist. Da es ja gut sein könnte, dass wenn wir älter werden es uns nur so vorkäme als würde die Zeit plötzlich schneller vergehen, habe ich nachgefragt. Dazu befragte ich in der Vergangenheit auch Kinder und Jugendliche, die mir das genauso beschrieben haben, also dass sie es ebenfalls so empfinden dass die Zeit schneller fließt, als noch vor einigen Jahren.
Aus der feinstofflichen Welt habe ich dazu die Information dass der Prozess der Evolution, der Aufstiegsprozess in vollem Tempo voran und mit voller Kraft voraus geht…somit ist es klar dass wir das auch physisch erfahren, dennoch haben wir alle auf Seelenebene zugestimmt. Denn mit unserer Reinkarnation/ Inkarnation haben wir, die jetzt in dieser Zeit hier sind, uns entschieden diesen Planeten in die höhere Schwingungsebene zu geleiten. Da kann es von Zeit zu Zeit auch mal vorkommen, dass wir uns überfordert, besonders gefordert, überanstrengt oder überlastet fühlen. Doch ist es auch eine Chance für sich selbst Mittel und Wege zu finden, die Zeit für sich zwischendurch auch mal wieder zu entschleunigen…es gibt gewisse Situationen, Menschen oder auch Beschäftigungen bei denen man das Gefühl hat als würde die Zeit stillstehen, als hätten wir gefühlt ewig Zeit dafür, es geht leicht zu verweilen ohne daran zu denken was noch alles zu tun wäre und man ist so richtig präsent im Hier & Jetzt. Bei mir waren das immer auch Ausfahrten mit meinem alten Mercedes, alleine schon wegen seines Gewichtes von fast eineinhalb Tonnen und nur 65 PS entschleunigten mich die Ausfahrten automatisch. Es können auch ganz banale Dinge sein, wie das bewusste trinken einer Tasse Tee, um im Augenblick zu verweilen und ohne sich dabei mit anderwärtigen Beschäftigungen abzulenken. Das Entschleunigen hilft dabei einen klaren Blick auf das Wesentliche zu haben. Gehen wir in einer Sache voll auf und können uns dieser hingeben, ist es oftmals erstaunlich wie viel Zeit sich uns darin bietet.

Neues Jahr – neues Glück

Meine eigene Sicht, Wahrnehmung und die Recherchen zum neuen Jahr fasse ich in einem kurzen Überblick zusammen, wobei ich darauf hinweise, dass diese aus mir und den gesammelten Informationen entspringen und nicht für einen jeden die gleiche Gültigkeit haben, so gilt wieder das für sich anzunehmen was für einen selbst stimmig und im Einklang ist. Weiters hängt vieles was die Energie- & Zeitqualitäten und die astronomischen Konstellationen betrifft immer auch von dem persönlichen Entwicklungsstand eines jeden Individuums ab und der eigenen Bereitschaft der Umsetzung dessen was bei einem jeden individuell ansteht bzw. reif ist. Dennoch kann es nützlich sein sich gewisser Umstände bewusst zu sein, um eben entsprechend agieren zu können und auch um nicht überreagieren zu müssen oder ähnliche Stolperstellen zu vermeiden, also gut in der eigenen Mitte zu sein.
Bereits Ende des vergangenen Jahres spürte ich mich intuitiv in die energetische Entwicklung für das kommende Jahr hinein und innerlich schäumte ich dabei oft über vor Glück und der Vorfreude darauf…es kommt mir vor wie eine riesengroße Befreiung, im Einzelnen wie auch in großen Ganzen, es spürt sich leicht an, es fühlt sich erfüllend und bereichernd an und es klingt auch nach Arbeit, Umsetzung und Veränderung, doch in einer recht annehmbaren Art. Hier teile ich meine Wahrnehmungen und Informationen zum neuen Jahr, den Zahlen und Qualitäten damit diese inspirieren, bewegen und Anstöße dafür geben um das Jahr in die für einen selbst förderliche Richtung zu lenken. Denn Energie folgt der Absicht, der Aufmerksamkeit und je klarer wir unsere Absichten, Interessen, Vorhaben und Projekte für 2020 definieren umso besser wird es sich fügen können, für einen Jeden zum höchstmöglichen irdischen Glück führen…und darüber hinaus.

2019 war bekanntlich ein Jahr der inneren Entwicklung, intensiven Klärungs- und Lösungsprozessen, ja und so manches Mal kam es einem vor als würde man nochmal eine Extrarunde im Lernprozesskarussell drehen. Themen von denen man dachte sie seien bereits abgehackt, zeigten sich doch nochmals um auch noch das hinterste, verstaubteste Eckchen davon zu erlösen.

In der 2020 zwei-null-zwei-null findet sich die Meisterzahl 22, wie diese in der Quersumme die Vier ergibt, auch finden wir darin zwei Nullen.

Laut Numerologie gilt die Meisterzahl 22 als seltene Zahl mit beinahe der höchsten Schwingung, nur die 33 schwingt noch höher. Darin steht die 22 dafür einen weiten Überblick zu haben, Pläne, Ideen und Visionen nicht länger nur zu durchdenken, sondern diese lassen sich auch in die Tat umsetzen, wodurch sie zum Erfolg führen. Sie steht dafür neue Systeme zu entwickeln und Ordnung in das Chaos und in die Welt zu bringen. Allerdings kann die Schwingung der Zahl auch zu Egoismus führen, hier sollte immer bedacht werden dies nicht nur zum Eigenwohl und für egoistische Zwecke einzusetzen, sondern dabei in einem größeren Maßstab, im großen Ganzen zu betrachten…in dem Sinne also ist es ebenso für mein Umfeld dienlich, bringt es letztendlich der Menschheit etwas oder sind es eher rein ichbezogene Absichten die sich darin verbergen.
Mit der 22 stehen die Chancen für das überwinden oder in manchen Situationen auch umgehen von Hindernissen sehr hoch. Die Bedeutung der Zahl an sich ist Leistung & Stärke, somit besitzt diese auch die Energien die größten Träume, tiefsten Herzenswünsche & kräftigsten Visionen zu verwirklichen und damit unterstützt die Schwingung auf dem Weg zu sein und diese zu manifestieren. In den Engelszahlen steht die Bedeutung der 22 für Balance & Harmonie, Missverständnisse werden mit ihr aufgelöst und damit weg sein, das Gleichgewicht des Lebens wird hergestellt oder auch wiederhergestellt. Auch bringt sie laut der Engelssprache die eigene Intuition und die eigenen Emotionen zum Vorschein, hier ist Achtsamkeit geboten diese für sich selbst und die Erde und nicht gegen sich oder den Frieden einzusetzen. Sie drückt auch aus, dass Du Deinen Eingebungen, Ahnungen, Instinkten und Deinem Herzen trauen und folgen darfst, damit lädt die Zahl dazu ein leidenschaftlich Deinen ureigenen Lebensweg zu gehen und an Deiner Bestimmung auf Erden zu feilen.

Die 2 selbst steht in ihrer Schwingung für Kooperation, Vertrauen, Sensibilität und dem Dienen, durch die Verdoppelung verstärkt sich die Vibration aus der Kraft der Vervielfältigung. Auch wird die 2 in manchen Kulturen als die 1 in zwei unterschiedliche Pole geteilt gesehen, so steht sie auch für die Zweiheit, die Dualität und ist damit auch ein Ausdruck für Beziehungen. Sie symbolisiert die Materie im Unterschied zum Geist und das Prinzip der Gegensätze. Die Pythagoreer nutzten diese Gegensätze und ordneten alle Gegensätze im Kosmos paarweise als eine Funktion der 2 an, wie z.B. eins-viele, rechts-links, gerade-schief, hell-dunkel, maskulin-feminin usw.

Ja nun die zwei Nullen, was sollen wir von denen halten? Als ich meine Silvesterglücksbringer bastelte, die aus bemalten Stoffen bestehen, schrieb ich voller Freude die 2020 darauf und setzte dabei in jede der Nullen einen Punkt. Das können nun zwei weit offene, staunende Augen sein oder in der Alchemie das Symbol für Gold, wie in der Astrologie das für die Sonne oder auch für die Vollkommenheit stehen – der Kreis mit dem Punkt in der Mitte, denn die Vollkommenheit ist eben deshalb vollkommen weil diese die Unvollkommenheit in sich enthält, wofür der Punkt in der Mitte steht.
Aus numerologischer Sicht wird die Null als Kreis gesehen und sie wird als das Rad des Lebens beschrieben. Die 0 ist dem Mond zugeordnet, wird das Erlebte wirklich in der Tiefe seines Seins aufgenommen dann bereichert es und lässt enorm reifen. Sie steht in der Numerologie auch für die Quelle oder auch den Zugriff auf das alte Wissen, Anteile in uns aus früheren oder parallelen Leben oder Inkarnationen. Was auch dafür steht das die 0 uns Zugang zu einer Art Datenbank bereitet und es damit leichter ist aus der Akasha Chronik zu lesen und zu schöpfen. Dadurch steht das alte Wissen zur Verfügung und kann auch genutzt werden und dazu ist grundsätzlich jeder Mensch fähig. In der 0 steckt außerdem auch die Hingabe und das Einfühlungsvermögen, das sich verbinden mit einem Gefühl und das wirkliche fühlen dessen was ist. Unbewusste Emotionalität und Gefühle werden mit der 0 in eine Sache gebracht und dadurch werden oft Dinge bereinigt, die längst festgefahren waren, ohne dass viel dazu getan werden muss. Doch auch Traurigkeit, Ohnmacht, Hilflosigkeit und Launen finden sich in der Energie der Null. Deshalb ist Aufmerksamkeit geboten, sich diesen nicht zu lange hinzugeben, sondern mittels Auflösungsarbeit und Handlungsplanungen in solchen Phasen weiter voran zu gehen. Und außerdem ist die Zahl Null der Unendlichkeit, der Vollkommenheit zugeordnet.

Die Zahl 4, die wir in der Quersumme haben, wird eher der harten Arbeit und Mühe zugeschrieben und kann Aspekte der Anstrengung enthalten, die für spirituelle Entwicklung jedoch erforderlich sein können. Dies zu akzeptieren macht es schon um einiges leichter, das spirituelle Potential zu erreichen und auszuleben. Die 4 steht im Persönlichen auch für eigenwillige Ansichten und den Wunsch zu revolutionieren, was wenn dies durch Vehemenz gelebt wird oder der Versuch gegen etwas oder jemanden anzukämpfen eher zu rückschlägigen Entwicklungen führen könnte, hier ist es von Bedeutung diese vorab in ein harmonisches Gleichgewicht zu bringen und erst dann zu handeln. Das extrem von Individualismus, welches auch in der 4 enthalten ist sollte dabei wohlwollend eingesetzt werden, um nicht zum Problem zu werden, sondern durch Vertrauenswürdigkeit und Zuverlässigkeit als beglückend erlebbar sein.

Greife nach den Sternen, wenn dir danach ist…

Etwas sehr Besonderes steht uns auch noch ganz am Anfang des Jahres bevor, nämlich das maximale Crescendo/Anschwellen der astrologischen Musik von Pluto und Saturn findet am 12. Jänner statt, es ist eine besondere Konstellation und diese baute sich seit 500 Jahren für uns auf…und weil das selten ist, ist es eben auch besonders. Diese hat sich bereits seit dem 20.12.2017 langsam aufgebaut und konnte in manchen Fällen mitunter ein Grund gewesen sein Druck zur Veränderung, Beengungen oder gar ein so geht es nicht mehr weiter im Leben zu verspüren. Bei manchen Menschen kann sich das erst 2018 gezeigt haben und für andere wiederum kann dies erst in diesem Jahr kommen. Es soll keinen zusätzlichen Druck machen, sondern im richtigen Zeitrahmen zur Umsetzung führen. Saturn & Pluto haben nur die Aufgabe uns zu zeigen, dass es an der Zeit ist Altes loszulassen, wenn es uns nicht mehr entspricht, der zusätzliche Jupiter-Einfluss gibt uns dazu den nötigen Rückenwind und stärkt uns mit Optimismus und Vertrauen, in fälligen Lebensbereichen tiefgreifende Veränderungen, die bestenfalls zu Verbesserungen führen, vorzunehmen.

Insgesamt finden wir in diesem Jahr drei solcher Power-Konstellationen. Konjunktionen wie diese signalisieren immer Neuanfänge und damit große Veränderungen, dies wird bei vielen in privaten und beruflichen Bereichen zu optimalen Veränderungen führen und auch in all unseren Systemen, der Wirtschaft, den Institutionen etc. im großen Ganzen zu allfälligen Veränderungen führen, immer noch prägen also Veränderungen im Jahr 2020 unsere Leben. Manche dieser können mit Spannungen und großen Herausforderungen einhergehen, können zum Zusammenbruch von Altem, bereits Überholtem führen, auf dem dann das Neue aufgebaut wird. Diese tiefgreifenden Veränderungen in unserer Gesellschaft werden letztendlich die Vorbereitung darauf sein, um diese wesentlichen Entwicklungen die uns bevorstehen umzusetzen. Das wird nicht immer ein gemütlicher Spaziergang sein oder sich wie eine lustige Kutschfahrt anfühlen, dennoch liegt vieles auch an uns und dem Umgang damit.

Allgemein sind in diesem Jahr ungewöhnlich viele Planeten rückläufig und einige davon auch noch gleichzeitig, in diesen Phasen kann es sein dass wir uns ausgebremst und blockiert fühlen, als würden wir gegen Windmühlen ankämpfen und gegen den Wind marschieren…diese Zeitspannen bieten jedoch auch die Möglichkeit zur Ruhe zu kommen, zu reflektieren, unsere Ideen zu überdenken und Diamanten zu schleifen. Es liegt an jedem selbst und ein jeder hat die Wahl ob die Energien des neuen Jahres als anstrengend, negativ, störend, schwer, schmerzhaft oder belastend erlebt werden oder ob wir diese Energien akzeptieren und als neue Entwicklungschancen für das eigene Wesen anerkennend nutzen und erfreuend annehmen, in der Bereitschaft diese kosmischen Frequenzen produktiv zu nutzen. So ist es ganz einfach das Leben zu lieben – genau so wie es ist und das neue Jahr wachsend, befreiend, fördernd, stärkend und bereichernd zu erleben…die Sterne weisen uns vielleicht den Weg und unterstützen uns mit ihren Kräften, doch der Weg nach Hause führt durch unsere Seele und auch gehen müssen wir den Weg selbst…da können sich die Sterne um uns herum drehen und wenden wie sie wollen. Eine besonders gute Nachricht ist auch, dass der Planet Jupiter besonders denjenigen die das Leben in der Vergangenheit gepeinigt oder sehr gefordert hat, hilft und diese durch Unterstützung relativ rasch zu Lösungen gelangen und so das Jahr im Zeichen der Heilung und Lösungen steht.

Von einigen Quellen wird 2020 auch als ein Portal in das neue Zeitalter mit noch höherer Schwingung gesehen und beschrieben. Doch wie das mit Portalen eben ist dürfen wir deshalb nicht erwarten wir wären jetzt so schwuppsdiwupps im goldenen Zeitalter und alles ist nur noch in Harmonie & Einklang…so wundervoll dies auch wäre und so oft ich mir das schon herbeisehnte, womit ich gewiss nicht alleine bin…gibt es genügend Gründe und einen Sinn warum die Menschheit diese Erfahrungen und Entwicklungen die stattfinden benötigen und auch das darf sein und ist ein Teil von uns. Wir stehen noch am Anfang von etwas ganz Großem im Kosmos, der neuen Dimension die uns erwartet und dem Ganzen dürfen wir noch die Zeit für seine Entwicklung zugestehen…

2020 ist auf jeden Fall dazu prädestiniert sich für weitgehende und tiefgreifende Veränderungen zu entscheiden und damit zu öffnen. Die Energiequalitäten sorgen auch für die Aktivierung oder auch Reaktivierung versteckter Potentiale, Talente, der Besinnung auf unsere jeweilige Essenz, Ausdehnung unserer Grenzen, den Kontakt mit der eigenen inneren Quelle und auch anderen zu dienen ist ein wichtiger Aspekt in diesem Jahr. Die Chancen in stagnierenden Lebensbereichen Altes zu verabschieden und Neues zu formen sind jedenfalls in diesem Jahr ungewöhnlich groß. Auch haben wir alle noch die Aufgabe bei uns selbst aufzuräumen, das Chaos aufzulösen und in die absolute Ganzheit zu kommen. Wir dürfen uns selbst also nochmals prüfen, ob das was wir in der Vergangenheit einmal bewusst oder unbewusst entschieden haben noch stimmig ist, oder ob wir heutzutage schon im falschen Film mitspielen. Vielleicht sogar ein Film in dem wir längst keine Rolle mehr spielen, sondern nur noch aus Gewohnheit mitlaufen ohne dabei wirklich ein Teil davon zu sein.
Es kann in manchen Lebensbereichen förderlich sein, in einem angenehmen-befreienden Sinn, manches auf den Prüfstand zu stellen und kurzzeitig auch zu hinterfragen. Rollen die wir eingenommen haben, unsere Freundschaften, Kontakte und Beziehungen, den gewählten Beruf und Lebensweg, doch auch Interessen, Freizeit, Hobbies und Ernährungsweisen können unter die Lupe genommen werden. Wo hängen wir vielleicht noch in Widerholungsmustern, wo stecken wir noch in nicht mehr dienlichen Abhängigkeiten fest und wo werden wir eventuell noch durch Fremdeinflüsse gesteuert. All das was nicht mehr dienlich, nicht mehr förderlich und belastend ist darf sich verabschieden, um Raum & Platz für das Wesentliche zu machen.

Es kann um die eigene Wahrheit zu leben erforderlich sein sich von alten Strukturen zu lösen und scheinbare Sicherheiten zu verabschieden. Dabei ist die Tatsache nicht zu verleugnen, dass man sich dadurch zwischenzeitlich auch mal einsam vorkommt, das man sich verloren fühlt und erstmal eine Neuorientierung notwendig ist. Und manchmal sind es genau solche Krisen, die für uns der Wegweiser sind um Situationen zu verändern, optimalerweise zum Besseren. Diese Veränderungen brauchen nicht mit Ärger, Streit, Groder oder gar Missgunst einhergehen, es kann in der heutigen Zeit ganz anders und friedfertig ablaufen. Etwas das man einst geliebt hat, für das man sich damals weil es sich eben gut anfühlte und passte entschieden hatte, in einer abwertenden Haltung verlässt. Nein, es darf in Freude geschehen, in Einigkeit, durch Klärung der Gegebenheiten und dabei auch die Freude mitzunehmen die man eben doch im alten Job, Rollen, Beziehungen etc. einst hatte.

Die Sterne stehen jedenfalls 2020 ausgezeichnet dafür – um auch nach ihnen zu greifen, denn es schenken uns die Sternenkonstellation, die Energien der Zahlen und auch die energetischen Qualitäten ein Jahr voller Wunder, mit dem nötigem Schwung, Elan und dem Vertrauen, dass wir schaffen werden, was wir uns vornahmen. Voraussetzung dafür ist allerdings die eigene Wahrheit zu leben und die nötige Arbeit und Disziplin an den Tag zu legen, die erforderlich für das Gelingen sind. Für die anstehenden Veränderungs- und Wachtumsprozesse verstärkt sich durch die Jupiter-Neptun Verbindung gleichzeitig auch unsere Intuition, die Empfänglichkeit für die Liebe ist verstärkt und das Vertrauen das alles letztendlich seinen Weg nimmt ist damit gegeben. Wichtige Grundfesten dafür sind ein klarer Kopf und das Vertrauen, bestenfalls sogar das URvertrauen mit dem wir zur Welt kamen, ohne dieses ist es meist schwer bis unmöglich und vor allem anstrengend Veränderungen überhaupt anzugehen, geschweige denn umzusetzen.

Wenn du magst dann…
Mache Dir bewusst was DU wirklich-wirklich willst in diesem Jahr und eventuell auch für den Rest deines Lebens.
Wisse wer und was Dir wahrhaftig wohl tut, Dich bereichert und Dich in Deinem wahren Sein stärkt.
Was sind Deine wahren Interessen, wer & was unterstützt Dich und Deine Vorhaben beim Gedeihen und wer & was bringt Dich zum Erblühen?
Welchen Schwerpunkt willst Du Dir für 2020 setzen? Zum Beispiel Glückseligkeit zu leben, ein neues Miteinander zu erleben, eine neue Orientierung in Deinem Beruf etc. Manchmal reicht es eine Sache die Dir wirklich etwas bedeutet, vielleicht sogar Deinen größten Herzenswunsch zu beginnen, zu leben und zu lieben…und ganz, ganz oft kommt dann alles andere wie von selbst durch das Leben…das ist die Magie des Lebens, die für alle & jeden immerzu da ist.

In diesem Sinne möge das Jahr 2020 Dir den nötigen Rahmen & Halt geben,
damit Du Dich Selbst lebst, so wie DU wirklich-wirklich bist!

Alles Liebe, Einigkeit & EinSein, Patrizia Schimpl

P.S. Mir geht es um den Sinn der Sache, wer Fehler findet darf diese gerne behalten. Meine Beistrichsetzung ist willkürlich, meine Rechtschreibung eigensinnig und meine Wortwahl intuitiv, weshalb ich mir abgewöhnt habe die Worte, die während des Schreibens fließen, großartig zu korrigieren.

Der Fluss setzt seinen Weg zum Meer fort,
ob das Rad der Mühle gebrochen ist oder nicht.
Khalil Gibran

Das Lied Road to Nowhere, im Original von den Talking Heads und hier von der Band Nouvelle Vague, die keine feste Besetzung hat und in der Version gesungen von diesem entzückenden Wesen, deren Stimme fein in die Tiefe geht. Dieses Lied steht dafür Kraft zu geben um den Weg zu gehen, dass sich die Türen öffnen die dienlich & nützlich sind, ins Innere zu kommen und um in einer sanften Geborgenheit zu sein.