Liebe Leser!  

Vor kurzem kreierte ich mir eine kleine und doch sehr feine magische Formel, um in den unterschiedlichsten Situationen rasch in der Leichtigkeit des Seins anzukommen. Es ist die Formel „es ist ja nur eine Idee“ oder wie ich es gerne sage, weil es eine Spur mehr Humor enthält „es isch ja nur a Idee“. Gerne kannst du diese in unterschiedlichen Bereichen anwenden und dadurch die Wirkung darin bewusst erleben. Wie zum Beispiel auch um wertfrei und vorurteilsfrei durchs Leben zu gehen. 

Der nachfolgende Text, wie auch das kurze Video, dienen einfach als Inspiration und enthalten Ansätze zur achtsamen Lebenseinstellung. Es geht weniger darum alles von einem Tag auf den anderen umzusetzen, sondern sich davon inspirieren zu lassen. Inspiration bedeutet aus meiner Sicht unter anderem sich daraus das rauszunehmen was für einen selbst stimmig und im Einklang mit der eigenen Seele, dem wahren Wesen ist. 

Aus meiner Sicht ist der Ursprung unseres Tuns & Seins die Liebe, zumindest im Großteil unserer Handlungen ist es die Liebe welcher unser Tun & Sein entspringt. Sei es die Liebe zu einem Selbst, zu anderen Menschen und/oder die allumfassende Liebe zum Leben. 

Es sieht oftmals nicht danach aus doch auch dann wenn wir wütend sind, uns ärgern oder sonstige negativ behafteten Gefühle hegen, kann dies daher kommen weil wir unserer Liebe Ausdruck verleihen möchten. Misslingt uns das kann es zu Gefühlen des Versagens, des Verzweifelns etc. kommen. Wodurch wir die Möglichkeit haben uns noch vorhandener Blockaden bewusst zu werden und diese gegebenenfalls zu lösen. 

Wenn also der Ursprung die Liebe ist und sich diese durch uns Selbst ausdrückt, entstehen Gefühle der unterschiedlichsten Art, sowie es in weiterer Folge zu Gedanken kommen kann, welche die Gefühle zu beschreiben versuchen. Diese Gedanken formen sich dann zu den Worten und Taten… Achten wir darauf was wir tatsächlich in uns selbst empfinden und wie sich das in unserem Verhalten wiederspiegelt, so erkennen wir dass wir durch Blockaden, Glaubenssätze, Prägungen, alten Verletzungen etc., welche sich durch Erfahrungen in unserem Energiesystem abgespeichert haben können, manchmal davon entfernt sind uns so auszudrücken wie wir in Wahrheit empfinden. 

Dogmatisierungen, festgefahrende Verhaltensmuster und/oder Gewohnheiten können hinderlich sein, unseren Mitmenschen wert-, vorurteilsfrei und damit in einer neutralen Einstellung zu begegnen. Die jedoch für einen klaren Blick in der Gegenwart von immenser Bedeutung ist. Dadurch ist es viel leichter alle und jeden wertschätzend und wohlwollend zu betrachten. Mit offenen Augen und offenen Ohren so in Unterhaltungen / im Austausch mit anderen Menschen, diesen die entsprechende Wertschätzung entgegen zu bringen. 

 

 Ich habe es oft gesagt: das ganze Unglück der Menschen kommt daher,
dass sie nicht ruhig in einem Zimmer bleiben können.
(Blaise Pascal – Naturwissenschaftler und Religionsphilosoph)

 

Nun hat jeder Mensch für sich immer die Möglichkeit an diesen Erfahrungen zu wachsen und aus alten nicht mehr dienlichen Mustern auszusteigen, um sich selbst in vollkommener Liebe zu leben. Dies ist aufgrund der Vorgeschichte der Menschheit und der gemachten Erfahrungen, in diesem Leben oder aber auch vergangenen Leben nicht von einen auf den anderen Tag möglich. Es bedeutet ehrlich und aufrichtig zu sich selbst, wie auch zu anderen zu sein und immer wieder bereit zu sein, einen neuen Tag frei von Vorurteilen, frei von nicht mehr dienlichen Regeln und frei von auferlegten gesellschaftlichen Normen zu beginnen.

Es gibt einen Satz, welcher in der Fernsehserie desperate housewifes als Abschluss einer Folge vorkam und mir damals, vor vielen-vielen Jahren als ich noch einen Fernseher hatte, in Erinnerung blieb und zu einem wertvollen Leitsatz für mich wurde…  

…und der Trick dabei ist zu wissen, welche Regeln dazu gemacht wurden um durchbrochen zu werden und welche davon nicht. 

 

Denn wir müssen nichts so machen wie wir es kennen, wie es uns vorgegeben wird oder wir denken dass es sein müsste.
Alleine die Bereitschaft den eigenen Weg zu gehen, in dem Wissen alles bereits in uns zu tragen, das wir benötigen um einfach zu sein, unterstützt dabei ein Leben in Liebe zu führen. 

 

Mögen wir alle einen wohlig-warmen Winter und gemütliche Stunden im Kreise unserer Lieben verbringen.
Alles Liebe
Patrizia Schimpl