Liebe Leser! 

Einen persönlichen Kraftplatz zu haben um Energie zu tanken und Körper & Seele zur Ruhe kommen zu lassen, ist eine gute Möglichkeit um sich zu reinigen, bei sich anzukommen und neue Kraft zu tanken. 

Es gibt genügend Literatur und auch Karten zu Kraft- und Kultplätzen mit besonderen Eigenschaften, diese werden gerne von Pilgern und anderen Suchenden aufgesucht, um dort spirituelles Wachstum zu erreichen, Glück zu finden oder um aufzutanken. Aus meiner Sicht muss ein Ort nicht zwingend bereits markiert sein um ein Kraftplatz zu sein, die eingezeichneten Orte mögen ihre spezielle Magie haben und auch unterstützend sein, für die Menschen welche diese aufsuchen.
Eine weitere Möglichkeit wie Sie Ihre persönlichen Kraftplätze finden oder sich davon finden lassen ist, sich bewusst hinführen zu lassen ohne sich an vorgegebene Orte oder Wegweiser zu halten. 

Der persönliche Kraftplatz kann ein einfacher Platz in der Natur sein, ein öffentlicher Ort wie zum Beispiel ein Museum, ein Kaffeehaus, ein Gebäude oder einfach ein Platz in deinem Zuhause, an dem du dich besonders wohl fühlst.

Kraftplätze gibt es ausreichend, es gibt weder gute noch schlechte Plätze, es liegt an unseren gemachten Erfahrungen, unserem aktuellen Bedürfnis und unserem Befinden wie wohl oder wie unwohl wir uns an bestimmten Orten fühlen. Natürlich finden wir an einem öffentlichen Ort eine andere energetische Schwingung vor, als in einem Wald oder an einem Fluss, hier ist es ausschlaggebend auf das momentane Bedürfnis zu achten um zu wissen was dir persönlich gerade wohl tut. 

Ich lade dich ein, dich dazu inspirieren zu lassen einen eigenen für dich bestimmten Kraftplatz zu finden, mit dem es dir möglich ist, zu jeder Zeit und an jedem Ort, Kraft und Energie zu tanken. Denn hast du den eigenen Kraftplatz erst einmal gefunden müsst du diesen nicht unbedingt physisch aufsuchen, um aufzutanken reicht es auch aus dich hin zu versetzen. Natürlich kann ein jeder auch mehrere Plätze haben und je nach Bedürfnis einen davon auswählen.

 

Man muss jeden Tag bereit sein eine Ewigkeit auf diesem Planeten zu verbringen.
Wenn genug Schwung entsteht, könnte die Zeit kommen, in der eine Bewegung geschaffen wird.
(Friedrich Nietzsche) 
 

In meinem Beispiel gehe ich von einem Ort in der Natur aus, da die Natur für mich eine unerschöpfliche Quelle darstellt. Einer meiner Lieblingsplätze befindet sich in der Nähe meines Elternhauses, es ist ein unscheinbarer Hügel im Wald, mit Felsen und einer Höhle. Anderen Menschen wird dieser Platz nicht unbedingt auffallen während sie durch den Wald spazieren, doch für mich war es damals als kleines Mädchen ein Ort der mich magisch anzog…an dem ich gerne spielte oder einfach nur dasaß und die Gedanken fliegen ließ. Auch heute verspüre ich von Zeit zu Zeit das Verlangen diesen Platz, welchen ich zu einem meiner Kraftplätze auserkor, aufzusuchen. Oftmals gehe ich diesem Verlangen auch nach und besuche den stillen Ort im Wald, doch es gibt Tage an denen fehlt mir schlicht die Zeit dafür, dann halte ich inne und gehe energetisch zu meinem Kraftplatz um aufzutanken und zugleich bei mir im Hier&Jetzt anzukommen. 

Hast du deinen persönlichen Kraftplatz noch nicht gefunden oder willst einen Neuen finden, empfehle ich dir diesen mit Unterstützung deiner Seele zu finden, denn die Seele ist die beste Landkarte um dich beim Finden des eigenen Kraftplatzes zu unterstützen.
Hierzu gibst du einfach den klaren Auftrag/ die klare Absicht „den für dich derzeit optimalen Kraftplatz, der all das beinhaltet was du gerade benötigst,“ zu finden. Nun kannst du dir eine Landkarte von der Umgebung in welcher du wohnst zur Hand nehmen und mit dem Finger über die Karte gehen. Achten dabei darauf was du wahrnehmen, wo zieht es dich hin, vielleicht kommen auch Gedanken oder Bilder die dich führen. Hast du den für dich selbst stimmigen Platz gefunden, so besuche diesen Ort.
Es kann auch sinnvoll sein, bereits bevor du dich auf den Weg machst ein bestimmtes Thema, welches dich gerade beschäftigt auszuwählen, denn auch die Anreise zu deinem Kraftplatz kann bereits Antworten bereithalten.  

Eine weitere Möglichkeit ist sich einfach auf den Weg zu machen, mit der klaren Entscheidung den persönlichen Kraftplatz zu finden. Lasse dich von Ihrer Seele führen, (ver)trauen dabei darauf, dass deine innere Stimme dich leitet und führt. Achte auf Ihre Gefühle, auf Zeichen die dir auf dem Weg begegnen, auf Botschaften deiner inneren Stimme und darauf in welche Richtungen es dich zieht und in welche nicht. 

Bist du an deinem Kraftplatz angekommen, lasse alles auf dich wirken, sieh dir die Umgebung an. Was hat dir dieser Ort zu sagen, lausche den Geräuschen – du kannst auch die Augen schließen und wahrnehmen wie sich dieser Platz für dich persönlich anfühlt.
Belastende Themen, Ängste, Unsicherheiten etc. kannst du beruhigt an diesem Ort abgeben, loslassen oder freigeben, die Erde nimmt diese Energien gerne auf und verwandelt sie in Kraft. Lasse alles zu was hochkommt und handle nach deiner Intuition. Wenn du möchtest kannst du ein Ritual machen, wie zum Beispiel aus Gegenständen die du findest etwas bauen, das Ergebnis kann überraschend sein. Gehe dabei achtsam mit dir selbst und der Natur um, verspürst du jedoch den Impuls eine Pflanze zu pflücken oder einen Ast abzubrechen, gehe diesem nach und erlauben dir das von der Natur zu nehmen, was dir gerade gut tut…hier kannst du auch die Pflanze vorher fragen ob du das darfst..
Eine wohltuende Sache ist auch, sich die Schuhe auszuziehen und die verschiedenen Untergründe wie Waldboden, Wiese, Steine, Schnee usw. mit den Füßen zu spüren. Für eine gewisse Zeit Barfuß zu sein geht für die Mutigen auch im Winter, im Frühling, Sommer und Herbst sowieso. Berühre verschiedene Pflanzen, Bäume und Gegenstände welche dir auffallen, achte darauf was dir diese sagen und lasse alles auf dich wirken.  

Es gibt den Mythos man sollte am Kraftplatz etwas zurücklassen, sozusagen als Dankeschön an die Natur das man hier sein durfte, ich persönlich halte das für überflüssig, denn als Mensch ist es mein natürliches Recht mich in der Natur frei zu bewegen, mich zu nähren und Kraft zu tanken. Es ist jedoch selbstverständlich den Platz sauber zu verlassen und mich daran zu erfreuen hier zu sein, um mich zu reinigen, Kraft zu tanken, sowie Schutz und Antworten zu finden. 

Sei geduldig mit dir selbst, fandest du an diesem Tag nicht alle Antworten zu deinem Anliegen, kannst du ein anderes Mal wiederkommen, das Leben beantwortet unsere Fragen immer sobald wir bereit dazu sind. Es kann jedoch auch sein, dass der Besuch an deinem Kraftplatz nachwirkt und dir manches erst später bewusst wird, oder es war noch nicht der richtige Platz für dich und du findest einen, an dem du dich noch wohler fühlst…
 

Oft wenn wir glauben, wir wären am Ende von etwas angekommen,
stehen wir bereits am Anfang von etwas anderem.

(Fred Rogers) 


BERGE VERSETZEN
  

Wenn wir in unserem Leben vor Veränderungen wie zum Beispiel einem neuen Arbeitsplatz, Wohnungswechsel, einer Reise oder anderen Lebensabschnitten stehen kann es unterstützend sein einen Berg zu besteigen, als Manifest der Veränderung.
Auch hier kannst du vor dem Aufbruch ein bestimmtes Thema wählen, Fragen stellen und auftauchende Ängste vor dieser Veränderung lösen. Lasse beim Besteigen des Berges alles zu was hochkommt, Zweifel, Ängste, Freude, Glück…sei dir sich selbst gegenüber wertfrei und gnadenlos ehrlich.
Achte darauf was dir beim Aufstieg begegnet, um dich herum passiert und dich beschäftigt. Häufig können uns diese Ereignisse bewusst machen was bei der bevorstehenden Veränderung noch im Weg zu steht, was daran hindert die Freude zu erleben oder uns den Herausforderungen bewusst zu werden, die mit der Veränderung auf uns zukommen. 

 

Ich will nach Hause…
Selbst dann, wenn ich Zuhause bin.


Am Gipfel angekommen kann es sinnvoll sein noch einmal darauf hinzusehn was dir auf dem Weg begegnet ist, was erschien dir leicht, was war schwierig für dich, wo haben sich noch Ängste oder Unsicherheiten im Bezug auf die bevorstehende Veränderung gezeigt und wo verspürtest du bereits die Freude? 
 

Der Abstieg kann speziell dafür genutzt werden mit jedem Schritt mehr und mehr in die Leichtigkeit, im Bezug auf die Veränderung, zu gehen.
Sich selbst im Zusammenspiel mit der Natur zu erfahren ist eine magische Begegnung…im Spiegel der Natur bei sich selbst zu sein/ bei sich selbst anzukommen. Ganz gleich ob du dafür einen Berg besteigst, in einen Wald gehst, einen See aufsuchst oder einfach einen Fluss, an dessen Ufer du dem Fließen des Wassers zusiehst… 

Ein bereicherndes, sowie erfüllendes Finden deines persönlichen Kraftplatzes,
Alles Liebe, Patrizia Schimpl 

P.S. Für alle die noch tiefer in die Magie der Natur eintauchen wollen, empfehle ich wärmstens die Angebote meiner lieben Kollegin Monika Burgstaller, die durch ihre Erfahrungen und ihre einzigartige Liebe zu Mutter Natur professionelle Begleitung bietet.

 

Ein verträumt-ernsthaftes Lied das ich zufällig vor vielen Jahren fand,
mit dem ich seither immer wieder einmal gerne arbeite, teile ich hier noch mit Ihnen…
Es ist dienlich um die Fantasie anzuregen, sich von Zwängen zu befreien und rüttelt dabei auch auf.